BAföG

Meister-BAföG

Meister BAföG

Was?

Nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), auch bekannt als „Meister-BAföG“ oder "Aufstiegs-BAföG", können Personen gefördert werden, die das Ziel haben, sich zu Meistern, staatlich geprüften Technikern, staatlich geprüften Betriebswirten, Fachwirten oder Fachkaufleuten fortzubilden. Staatlich anerkannte Abschlüsse sind ausdrücklich förderungswürdig. Diese Förderung ist einkommens- und vermögensunabhängig und unterliegt keiner Altersgrenze.

In welcher Höhe?

Die Förderung besteht aus zwei Komponenten, die unabhängig voneinander in Anspruch genommen werden können:

  • Einem Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die Höhe beträgt – mit der Leistungsverbesserung im AFBG ab 01. August 2016 – nunmehr 40 % der Lehrgangsgebühren.
  • Einem zinsgünstigen Darlehen, das Sie in Anspruch nehmen können, aber nicht müssen.

Und noch mehr Vorteile sind seit 01. August 2016 in Kraft getreten:

  • Bei Bestehen der Abschlussprüfung beträgt der mögliche Erlass des Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungskosten bis zu 40 Prozent (vorher 20 %).
  • Die Freibeträge für Ehepartner und Alleinerziehende mit Kind wurden erhöht. 

Förderbeispiel zum Unterhaltsbeitrag bei Vollzeitmaßnahmen ab 01.08.2016

AlleinstehendVerheiratet mit zwei Kindern
Maximaler
Bedarfssatz
768 €
(bisher 697 €)
1.473 €
(bisher 1.332 €)
davon maximaler
Zuschussbetrag
333 €
(bisher 238 €)

709 €
(bisher 448 €)

Weitere Informationen

Einzelheiten zur Höhe der Förderung und zur Antragstellung finden Sie unter  https://www.aufstiegs-bafoeg.de/

Ihr Weg zum BAföG

Schritt 1: Prüfen, ob Anspruch vorhanden ist

Hier prüfen

Schritt 2: Online Antrag stellen

Zum Antrag

Schüler BAföG

Schüler BAföG

Bei der Frage danach, wie sich das Schüler-BAföG von den Förderleistungen für Studierende unterscheiden, kommen selbst Experten manchmal ins Schwitzen, da das Gesetz in diesem Fall keine Trennung zwischen Schüler-BAföG und BAföG für Studierende vornimmt, sondern die jeweiligen Fälle nach der Schulart differenziert, die der Antragssteller besuchen möchte.

Schüler-BAföG oder Meister-BAföG

Was?

Manche Ausbildungen sind sowohl mit der Schülerförderung als auch mit dem Meister BAföG nach dem AFBG förderungsfähig, wobei es sich nach dem AFBG um eine Aufstiegsausbildung handelt muss, die bereits auf einer abgeschlossenen Ausbildung aufbaut. Darunter sind schulische Ausbildungen an Fachschulen berechtigt, wie beispielsweise zum staatlich geprüften Erzieher, Techniker, Informatiker, Fachwirt etc.

In welcher Höhe?

Dabei bleibt zu sagen, dass die Voraussetzungen für das Meister BAföG weitaus geringer sind, denn diese Leistungen nach dem AFBG werden ohne Berücksichtigung der Eltern erbracht, was beim Schüler-BAföG nicht der Fall ist. Das Einkommen der Eltern spielt keine Rolle und auch beim eigenen Vermögen gibt es nach § 17a AFBG einen Freibetrag von mindestens 35.800 € für den Antragsteller.

Doch im Gegensatz zum Meister BAföG muss das Schüler BAföG nicht zurückgezahlt werden, während die Meisterförderung nur zu einem Drittel aus einem Zuschuss besteht und der Rest nur als Darlehen gewährt wird. Dafür ist die Schülerförderung auch wesentlich geringer.

Einen pauschalen Ratschlag, welche Förderung man nun in Anspruch nehmen soll, kann es hier nicht geben. Die Entscheidung muss daher ganz individuell unter Berücksichtigung der gegebenen Umstände getroffen werden.

Quelle: http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/schueler-bafoeg.html, 17.05.16

Ihr Weg zum BAföG

Schritt 1: Prüfen, ob Anspruch vorhanden ist

Hier prüfen

Schritt 2: Online Antrag stellen

Zum Antrag

Beratung zur Studienförderung

Da es nicht einfach ist, herauszufinden welche Förderung auf Sie zutrifft, stehen wir Ihnen zur Seite. Wir klären über welche Berufsqualifikation Sie verfügen, was Sie erreichen wollen und wie Sie optimal gefördert werden.

Beratungstermin

„Ich beantworte Ihnen gern alle Ihre Fragen zu unserem Weiterbildungsangebot, den Zulassungsvoraussetzungen und Fragen der Finanzierung.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen. 
Ihre Petra Kretschmer“

Beratungstermin anfragen
Beraten lassen
0800 226 73 11
Mo. - Fr.: 09 - 17:00 Uhr
Rückruf anfragen
Das Campe Bildungszentrum ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.
Die Lehrgänge des Campe Bildungszentrum sind zertifiziert durch: